Stines Webforum
Stines Webforum
Portal Zur Startseite Registrierung .::Grafik - Webdesign - Homepagehilfe - Downloadarchiv - Community mit kostenloser Mitgliedschaft!::.


 
Portalmenü
AGB
Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss
Impressum
Link Us
PHomepage
Portal
Login

Boardmenü
Handy-Ansicht *NEU*

Forenregeln
F.A.Q

Usermap
Googlemap

Quiz

Galerie
Bilder Upload

Shoutbox

Partner



Spiele-Menue
Spiele-Menue

Super Kniffel

Elfmeter schiessen

die Siedlung

Hirnjogging

Stadt-Land-Fluss

wahr od. falsch

Schach

Spelly-Wortspiele
Mathe-As
Cash
Monster Hunter
Mosaic

T o p l i s t e
Topliste

Webmasterservice
Generatoren

Stines Webforum » KLATSCH - UND TRATSCHSOFA » Quasselecke » Mach Dich Schlau, jeden Tag » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Ans Ende der Seite gehen Mach Dich Schlau, jeden Tag
Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Mach Dich Schlau, jeden Tag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Das größte Gebirge der Erde

Das höchste Gebirge der Erde ist die Himalaja-Karakorum-Hindukusch-Pamir-Kette mit 92 Berggipfeln über 7500 m, das zweithöchste der Tianshan nördlich des Himalaya, das längste die Anden, mit 54 Gipfeln über 6100.
Das ist allerdings noch gar nichts gegen den Mittelatlantischen Rücken. Dieses gigantische Unterwassergebirge verläuft von Norden nach Süden mitten durch den Atlantischen Ozean, und zwar genau an der Nahtstelle zwischen der Nordamerikanischen und der Eurasischen Erdplatte. Es ist rund 45000 Kilometer lang, sein größter Berg ist die Insel Island.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von menowin: 09.01.2012 00:25.

09.01.2012 00:24 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Die Sternsinger

Zwischen dem 27.Dezember und dem 6. Januar ziehen zumeist
Kinder als Sternsinger durch die Städte. Dieser Brauch ist seit dem
16. Jahrhundert nachweisbar und wird heute in Deutschland, Österreich und Teilen der Schweiz und Italiens durchgeführt.
Mit einem Lied oder dem Leitmotiv stellen sich die Sternsinger jedes Mal aufs Neue vor und bieten an, den Segen zu überbringen: "20+C+M+B+12". Die Abkürzung für "Christus Mansionem Benedicat", was aus dem Lateinischen übersetzt heißt "Christus segne dieses Haus". Entweder mit Kreide an den Türrahmen geschrieben oder mit dem Aufkleber angebracht, soll der Segen all jene segnen und schützen, die das Haus betreten oder darin wohnen. Nach der "Arbeit" bitten die Sternsinger um eine Spende. Größere und Kleinere Geldbeträge wandern in die Spendendose, Leckereien landen in Taschen und Rucksäcken.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
09.01.2012 00:34 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Ein großer Erfolg.... mit einem kleinen Wermutstropfen

Beim Wettlauf ins Weltall hatte die damalige Sowjetunion gegenüber den USA
anfänglich die Nase vorn. Nach dem ersten Satelliten im All ließ sie den ersten
Menschen folgen, und ein Russe bestritt zum ersten Weltraumspaziergang.

Auch auf dem Weg zum Mond lag die UDSSR zuerst in Führung.
Im Januar startete sie die erste Mondsonde, die gleichzeitig auch
die erste echte Weltraumsonde überhaupt war. Durch die enorme
Stärke der russischen Raketen überwand damals zum ersten Mal
in der Geschichte ein von Menschen erbautes Objekt die Erdanziehungskraft
und drang in den Weltraum vor.

Ihr Ziel, den Mond, erreichte die Sonde allerdings nicht.
Die ungesteuerte Lunik 1 verfehlte nämlich knapp zwei
Tage später den Mond um rund 6000 Kilometer und schwenkte
auf eine Umlaufbahn um die Sonne zwischen Erde und Mars ein,
auf der sie sich heute noch befindet.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
10.01.2012 00:39 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Sich mit Seife zu waschen, galt bei den Römern als verweichlicht

Schon vor über 5000 Jahren stellte das Volk der Sumerer in Mesopotamien
(Zweistromland, heute teilweise Irak, Syrien und Türkei) aus Pflanzenasche und
Öl die erste Seife her. Sie benutzten sie aber nicht zum Waschen, sondern als Heilmittel
für Verletzungen. Ägypter und Griechen übernahmen die Rezeptur,
benutzten die Seife aber auch weiterhin als Salbe., doch wusch man sich dort traditionell,
indem man sich nach einem Dampfbad mit Bimsstein abbürstete.

Jemand, der sich mit der Seife wusch, wurde von den Römern als verweichlicht angesehen.
Es blieb dann den Arabern, die ab dem 7. Jahrhundert Öl und Lauge miteinander verkochten
und somit eine Seife in ihrer heute bekannten Form herstellten, überlassen, für die Verbreitung
der Seife in Europa zu sorgen. Über Frankreich und Spanien erreichte sie im Mittelalter
dann auch Deutschland.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von menowin: 10.01.2012 21:35.

10.01.2012 21:34 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Jemandem ins Bockshorn jagen

Benutzt man diese Redensart, bezieht man sich heute auf der Bedeutung
von jemandem in die Enge treiben.

Der Ursprung dieser Redensart scheint schon am Ende des Mittelalters verloren gegangen zu sein, sodass wir heute die Entstehung nicht mehr ermitteln können. Ob der gehörnte Bock, der Bockshornklee mit seinem stinkenden Früchten, der Sündenbock oder der gehörnte Teufel mit dem Sprichwort in Verbindung gebracht werden könnte bleibt offen.
Auch der Brauch, jemanden im Fell eines Bocks vor Gericht zubringen, könnte als Ursprung des Sprichwortes in Erwägung gezogen werden.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
12.01.2012 22:19 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Was ist eigentlich Paraskevedekatriaphobie ?

Heute ist es wieder einmal soweit es ist Freitag der 13. Wer heute das Bedürfnis hat sämtliche Termine abzusagen und einfach im Bett zu bleiben, der leidet unter Paraskevedekatriaphobie.
Der Begriff kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Rüsttag“. Gemeint ist eine krankhafte und unbegründete Angst abergläubische Angst vor Freitag dem 13.

Wie entstand der Aberglaube ?

Eine mögliche Erklärung dafür liegt schon fast 700 Jahre zurück. Am Freitag dem 13. Oktober 1307 ließ König Philipp IV. aus Frankreich die Tempelritter in ganz Europa verhaften und später hinzurichten. Die sogenannten Tempelritter zählten zu einem wohlhabenden Orden, dessen Angehörige gleichzeitig Mönche und Ritter waren.

Ein weiterer Anlass, diesen Tag als Unglückstag abzustempeln, stammt aus der Bibel. Der 13. Gast des letzten Abendmahls (welches an einem Freitag stattfand) war Judas, der Mann der Jesus verraten und ihm damit den Tod gebracht hat.
Sogar im alltäglichen Leben ist die Angst vor der Zahl 13 oft zu finden. So folgt in einem Flugzeug nach der Sitzreihe 12 gleich die Reihe 14; In manchen Hochhäusern fehlt die 13. Etage und in einigen Zügen gibt es keinen Wagen mit der Nummer 13.

Positives:

Es ist statistisch bewiesen, dass an diesem Tag nicht mehr Unfälle oder sonstiges Unglück passieren, als an jedem anderen Tag auch.
In Spanien, Griechenland und Lateinamerika gilt Freitag der 13. sogar als ausgesprochener Glückstag. Wer also keine andere Möglichkeit sieht diesen Tag heil zu überstehen, der hat immer noch die Chance einen Kurztrip nach Spanien, Griechenland und Lateinamerika zumachen.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
13.01.2012 20:34 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

„Warum uns manchmal die Haare zu Berge stehen“

Jeder hat das bestimmt schon einmal erlebt: Wenn wir uns erschrecken oder große Ängste empfinden, stehen uns oft buchstäblich die Haare zu Berge.

Der Grund: Die Nerven, die für die Reaktion in Stresssituationen zuständig sind, aktivieren die winzigen Muskeln, die mit unseren Haarwurzeln verbunden sind. Die Folge: Die Haare richten sich auf. Dieser Mechanismus ist ein Erbe unserer Tierischen Vergangenheit; bei vielen Tieren kann man so etwas beobachten, etwa bei Katzen. In Panik stellen sie sich quer, machen einen Buckel und richten ihre Haare auf.

Der Vorteil: Sie wirken dadurch größer und können einen Angreifer leichter Abschrecken. Eine ähnliche Funktion könnte das auch bei unseren behaarten Vorfahren gehabt haben.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
15.01.2012 00:29 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Virus

Nicht nur Menschen können sich mit einem Virus infizieren und krank werden, sondern auch Computer. „Ansteckungsgefahr“ besteht für deinen Computer immer dann, wenn du fremde Daten (zum Beispiel von einer Diskette oder aus dem Internet) speicherst.

Denn Computer-Viren sind kleine Programme, die sich einfach an bestimmte Dateien anhängen und dann anfangen zu arbeiten: zum Beispiel kann dein Computer plötzlich nicht mehr gestartet werden. Oder es tauchen unerwartet Figuren auf dem Bildschirm auf. Besonders unangenehm ist es, wenn der Virus langsam einzelne Programme und Dateien von deinem Computer löscht!

Mit Viren ist also nicht zu spaßen. Pass also gut auf, besonders auch beim E-Mailen. Manchmal haben E-Mails sogenannte Anhänge.
Das können Programme, Videos, Texte, Bilder oder Fotos sein. Öffne diese nur, wenn du dir sicher bist, von wem die E-Mail stammt, und wenn dir ein Freund diesen Anhang vorher angekündigt hat. Wenn ein Programm mit „.exe“ endet, solltest du diesen Anhang auf keinen Fall öffnen!


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
17.01.2012 00:18 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Wusstest du,dass Garantie lediglich eine freiwillige Leistung des Herstellers ist?

"Gerät kaputt? Ich habe doch noch Garantie!". So oder so ähnlich klingt es aus vielen Mündern, wenn es um eine defekte Ware geht. Doch muss zwischen Garantie und Gewährleistung strikt unterschieden werden. Die Garantie ist eine völlig freiwillige Leistung eines Herstellers. Bei Mängeln an Produkten hat man die gesetzliche Gewährleistung auf seiner Seite. Und für die Gewährleistung steht der Verkäufer gerade. Er hat dafür zu sorgen, dass die Produkte, die er verkauft auch mängelfrei sind und ist verpflichtet gegebenenfalls nach zu erfüllen. Die Garantie für Kunden gewährt ein Hersteller auf freiwilliger Basis.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
20.01.2012 00:48 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
menowin menowin ist männlich



Userinformationen
Ein- | Ausblenden
Themenstarter Thema begonnen von menowin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite gehen

Warum der Mensch nicht vom Affen abstammt

Kein anderer Biologe ist wegen seiner Erkenntnis so angefeindet worden wie Charles Darwin. Auch heute noch wird seine Theorie von der Entstehung der Arten immer wieder auf der Behauptung reduziert, der Mensch stammt vom Affen ab.

So ließ bereits 1860 der englische Bischof Wilberforce nachfragen, ob Darwin großväterlicherseits oder großmütterlicherseits vom Affen abstamme.
Was Darwin aber in Wirklichkeit gemeint hatte, war die Annahme, dass Menschen und heute lebenden Affen aufgrund ihrer nahen biologischen Verwandtschaft höchstwahrscheinlich in ferner Vergangenheit einmal einen gemeinsamen Vorfahren besaßen. Dieses auch als Bindeglied oder Missing Link bezeichnete Lebewesen ist aber bis heute nicht entdeckt worden.


__________________
Auszeichnungen:
Top Poster Award Halter Top Shoutbox König/in
01.02.2012 15:47 menowin ist offline Homepage von menowin Beiträge von menowin suchen Nehmen Sie menowin in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Stines Webforum » KLATSCH - UND TRATSCHSOFA » Quasselecke » Mach Dich Schlau, jeden Tag Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 594 | Views gestern: 7.828 | Views gesamt: 9.225.016

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH